Thomas unterstützt die VDI Zukunftspiloten Siegen – Auftaktveranstaltung im Technikmuseum Freudenberg am 01. Juli

Johann Scheiermann erklärt den Jugendlichen den Versuchsablauf

Bei den VDI Zukunftspiloten handelt es sich um ein neues Konzept des VDI (Verein Deutscher Ingenieure), um junge Leute zwischen 13 und 18 Jahren für die MINT-Fächer zu interessieren. Die Siegener VDI Zukunftspiloten wurden von Johann Scheiermann, Christian Britwum und Fabian Rösner ins Leben gerufen. Die drei sind Kollegen und arbeiten als Entwicklungsingenieure bei Thomas in Herdorf.

Nach einiger Vorbereitungszeit fand am 01. Juli im Technikmuseum Freudenberg (welches von Thomas im Förderverein und als Sponsor aktiv unterstützt wird) die erste gemeinsame Veranstaltung mit 25 Schülern aus den Jahrgangsstufen 8 und 9 verschiedener Siegener Schulen statt. Im Workshop ging es um den Aufbau und die Programmierung mobiler Roboter. Unter fachkundiger Anleitung konnten die Jugendlichen u.a. in drei unterschiedlichen Arbeitsgruppen wie echte Ingenieure Problemlösungen für technische Herausforderungen finden und ihrer Kreativität in der Konstruktion und Programmierung freien Lauf lassen.

Ziel der Veranstaltung war es, Schüler für die VDI Zukunftspiloten zu gewinnen. „Wir möchten im Oktober mit unserem ersten Projekt starten“, erklärt Scheiermann. „Gemeinsam mit den Jugendlichen möchten wir einen mobilen Fahrzeugroboter konstruieren.“ Durch die Vernetzung mit dem VDI und dem Technikmuseum lag es nahe, dass Thomas das Mittagessen beisteuerte. Überdies zukünftig wird das Projekt durch Thomas unterstützt, u.a. durch Notebooks und andere Hardware.

„Das Interesse der Schüler war enorm“, resümiert Scheiermann. „Viele brachten auch schon erstaunliches Vorwissen mit ein. Man sollte nicht unterschätzen, welche Potenziale schon Jugendliche für komplexe Technologien mitbringen. Je früher wir sie dabei abholen und fördern, desto größer die Chance, dass sie sich später für eine berufliche Laufbahn im MINT-Bereich entscheiden.“