„Enorme Wertschätzung für alle“

Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Ehefrau Elke Büdenbender haben Thomas besucht. Mit dabei: die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und ihr Ehemann Klaus Jensen. „Für uns ist Ihr Kommen eine riesengroße Ehre und Freude!“, sagte Dietrich Thomas, geschäftsführender Gesellschafter bei der Begrüßung.

Die Gäste zeigten sich u.a. begeistert von unseren Azubis.

Markus Krauss (2.v.l.) und Christoph Thomas (2.v.r.) stellten den Gästen die moderne Fertigung vor.

Mike Kühn (2. v.l.) erklärte Elke Büdenbender, Malu Dreyer, Klaus Jensen und Frank-Walter Steinmeier die TPS-Anlage (Thomas-Produktions-Standard).

Die Gäste zeigten sich u.a. begeistert von unseren Azubis. Luca Grünschlag und Hannah Porr schenkten – stellvertretend für alle 48 jungen Leute in der Thomas-Ausbildung – selbst gefertigte Stifthalter und Briefbeschwerer. Dass das Familienunternehmen der Zukunft die Hand gibt, stand bei der Besichtigung TPS-Anlage (Thomas-Produktions-Standard) im Vordergrund. „Sie ist unsere Umsetzung von Industrie 4.0. Wir reagieren damit auf die steigenden Anforderungen hinsichtlich Digitalisierung und Effizienz“, sagte Mike Kühn. Das breite Portfolio an Komponenten für die Automobilindustrie, den Bereich Mobilhydraulik sowie die Medizintechnik präsentierte Markus Krauss, Vorsitzender der Geschäftsführung. In der modernen Fertigungshalle stellte Christoph Thomas, geschäftsführender Gesellschafter, auch die Produktionslinie für das Kennfeldregel-Ventil vor.

„Sowohl der Bundespräsident als auch die Ministerpräsidentin waren einfach sichtlich beeindruckt von dem technologischen Niveau und unserem Invest in die Ausbildung von jungen Menschen. Das hatten beide in dieser Form noch nie gesehen“, freute sich Markus Krauss nach der Verabschiedung der Gäste. Ein so außergewöhnlicher Besuch motiviere alle 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und sei eine enorme Wertschätzung für alle.

Mehr Informationen zum Besuch gibt’s in unserer Presseinformation.