Neue Kraftstoffpumpenfamilie P06 löst Dosierpumpe P32X ab

Mit Jahresbeginn hat Thomas die neue Kraftstoffpumpenfamilie P06 eingeführt. Diese löst die Dosierpumpe P32x und deren Varianten ab.

Mit Jahresbeginn hat Thomas die neue Kraftstoffpumpenfamilie P06 eingeführt. Diese löst die Dosierpumpe P32x und deren Varianten ab. Die neue P06 verbindet bewährte Technik mit einer neuen Generation in gewohnter Thomas-Dosier-Qualität. Zudem überzeugt die elektromagnetisch betriebene Hubkolbenpumpe durch ihre Modularität, insbesondere durch das erweiterte Varianz-Spektrum der Fördermengen. Damit entspricht sie den heutigen Kundenbedürfnissen noch besser als ihr Vorgänger. Auch das ohnehin schon gute Ansaugverhalten der kompakten Pumpe hat Thomas durch die Verwendung modernster Technologien nochmals verbessert. Die neue P06 eignet sich sowohl für alle gängigen Kraftstoffarten als auch für aggressivere Gemische von Biodiesel.

Von der bisherigen P32x-Familie hat Thomas ein begrenztes Volumen vorgefertigt, um Kunden eine sechsmonatige Übergangsfrist zu ermöglichen. „Unsere Kunden wurden im letzten Jahr bereits sehr früh über den Wechsel von der bekannten P3xx Familie auf die neue P6xx Familie informiert. Und seit Umstellung der Fertigung im 4. Quartal 2017 können Muster der neuen KPF beauftragt werden.“, erklärt Markus Hillig, Leiter Vertrieb und Marketing für Abgas- und Thermomanagement bei Thomas. „Allerdings ist es wichtig, dass der Kunde selber zur Funktionsabsicherung Systemtests durchführt und uns seine Ergebnisse bei Fragen zur Verfügung stellt. Nur so können wir dazu beitragen, dass Thomas bei den individuellen Kundensystemen beraten kann.“

Gerne steht Thomas als Ansprechpartner für alle Fragen zur Verfügung!