Nachruf

Wir trauern um Hermann Thomas

Am 19. April ist Hermann Thomas in tiefem Vertrauen auf seinen Erlöser Jesus Christus im gesegneten Alter von 97 Jahren zu Ihm in den Himmel gegangen.

Hermann Thomas war mehr als ein wissbegieriger Mensch und findiger Techniker. Als er 1962 die Firma Thomas gründete, zeigte er bereits, wie sehr er es verstand, Chancen zu ergreifen, wenn sie sich boten. Unter seiner Leitung entwickelte sich Thomas zu einem florierenden Unternehmen und zur Keimzelle unserer heutigen, international aufgestellten Unternehmensgruppe. 

Er war ein vorbildlicher Unternehmer besonderer Art. Einer, der nicht zuletzt aus seiner christlichen Überzeugung heraus wusste, dass Erfolg Tatkraft und visionäres Denken ebenso braucht, wie einen festen Glauben, unverrückbare Werte und Demut. Einer, der wusste, dass Erfolg stets eine Leistung von Vielen und am Ende doch von Gottes Güte abhängig ist. Dass der Mensch auch in der Wirtschaft immer im Mittelpunkt stehen muss und Führung nur durch Vertrauen wirksam ist – in unseren Gott und in unsere Mitarbeiter. 

Auch nach der Stabübergabe an seinen Sohn Dietrich im Jahr 1982 und seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen, blieb er seinen Prinzipien und der Firma treu – auf eine Art und Weise, die Respekt abverlangt. Er ließ wirklich los, gab die Zügel aus der Hand und trat in die zweite Reihe. Er blieb neugierig, gab entscheidende Impulse, blieb der Querdenker, suchte bis zuletzt den Kontakt zu den Menschen bei Thomas – weil er so große Wertschätzung für sie hatte. Besonders beeindruckte uns seine Bescheidenheit und der ausgeprägte Wunsch, sich selbst niemals in den Vordergrund zu stellen. All das bleibt für jeden von uns Anspruch und Ansporn zugleich.

Seine große Lebenserfahrung, sein Pragmatismus, sein breites technisches Wissen, sein Weitblick und sein Spürsinn für das Mögliche und Richtige, gepaart mit unerschütterlichem Gottvertrauen, machten ihn zu einem unschätzbaren Ratgeber in strategischen, geschäftlichen und menschlichen Fragen. Als solchen werden wir ihn ebenso schmerzlich vermissen, wie uns sein Querdenken und sein ehrliches Interesse fehlen werden.

Den Angehörigen bekunden wir unser tiefes Mitgefühl. Wir werden sein Vorbild und Andenken dankbar in Ehren halten und sein Vermächtnis, das Unternehmen Thomas, in seinem Sinne weiterführen.

 

Beirat, Geschäftsführung, Betriebsrat und Mitarbeiter
Thomas Gruppe
Herdorf, den 20.04.2020